Am 14.8.2019 wurde wieder eine Allgemein Übung veranstaltet.

Übungsannahme war ein Verkehrs Unfall zweier Autos mit eingeklemmten Personen.
In einem Auto war eine Person bei Bewusstsein und jedoch mit Wirbelsäulen Verletzung und im  zweiten Auto saß eine bewusstlose Person.
Ziel der Übung war es den Teilnehmern Schritt für Schritt zu zeigen wie ein solcher Einsatz abzuarbeiten ist.
Wichtige Eckpunkte waren: Absichern; Rücksichern des Fahrzeuges, unterbauen des Fahrzeuges, 3 Öffnungen (Erstöffnung für inneren Retter, Versorgungsöffnung und zum Schluss die Rettungsöffnung); Aufgaben des inneren Retters(Airbag Regel); Anlegen des Rettungskorsetts und des Stifnecks.
Die Übungsverantwortlichen bedanken sich für die zahlreiche Teilnahme und hoffen dass so viel wie möglich im Einsatz umgesetzt werden kann.

 

 

 

Teile den Beitrag der FF Pöllau auf: